Wand- und Drehstative

Eine herkömmliche Röntgenanlage sieht üblicherweise ein zusätzliches Wandstativ vor, welches zur Aufnahme am stehenden Patienten dient und eine Filmkassette, eine Speicherfolie oder eine DR-Kassette aufnimmt.

Ein Drehstativ besteht in der Regel aus einen so genannten U-Bügel, welcher um eine Horizontalachse drehbar gelagert ist und in zentrierter Gegenüberstellung Kassettenlade und Röntgenstrahler trägt. Auf diese Weise lassen sich Aufnahmen sowohl am stehenden als auch in Kombination mit einem Lagerungstisch am liegenden Patienten durchführen. Durch vielfältige Einstellmöglichkeiten ist kein weiterer Aufnahmeplatz notwendig. Die Befestigung an Wand und Boden erlaubt eine einfache Montage in bereits vorhandenen Räumen.


Com²Med Röntgen   Digitales Röntgen   Komponenten   Filmentwicklung   Kontakt

Impressum   Datenschutz  

Gestaltung & Realisation - designpark Internet GmbH | Content Management - Camesis